Kinderkatechese

Katechese des Guten Hirten (Kinderkatechese)

Die Kirchengemeinde St. Johannes bietet innerhalb ihrer Aktivitäten wöchentlich die Kinder-„Katechese des guten Hirten“ an.
Worum geht es dabei? Was bedeutet dieses eigentümliche Wort „KATECHESE“?

Üblicherweise werden viele unserer Kinder in frühem Alter getauft, haben dann aber erst im Konfirmandenalter
(also zehn oder elf Jahre später) vertieften Kontakt zur Kirche und den elementaren Dingen des Glaubens.

Die Kinderkatechese setzt genau an dieser Stelle an. Bereits in dem fruchtbaren Alter von drei bis sechs Jahren
werden auf spielerische Weise die Grundlagen unseres christlichen Glaubens vorgestellt.
In einem vorbereiteten Raum treffen Kinder auf Materialien, die einen Zugang zu dem vermitteln,
was wir Christen glauben. Bei jedem Treffen wird gesungen, gibt es mindestens einen neuen Impuls
und eine Zeit der „Freiarbeit“, während der sich jedes Kind aussucht, mit welchem Material es sich beschäftigen möchte.
Quasi mit den Materialien spielend erschließt sich den Kindern der christliche Glaube.

Dabei geht es inhaltlich vor allem um Gleichnisse, die von der beschützenden Liebe Gottes erzählen,
so dass Kinder ein Urvertrauen in Gott gewinnen und eine Haltung der Dankbarkeit für die kleinen
und scheinbar selbstverständlichen Dinge des Lebens.

Es geht des Weiteren um Liturgie, die Fragen: „Was machen wir eigentlich, wenn wir Gottesdienst feiern?“,
„was steckt hinter Farben, Symbolen und Handlungen im Gottesdienst?“
Darüber hinaus vermittelt die Kinderkatechese Grundkenntnisse biblischer Geographie.

Was die Teilnahme an der Kinderkatechese betrifft ergänzend noch folgende Information:
Es dürfen theoretisch ausnahmslos alle Kinder kommen. Die Religionszugehörigkeit (Christ, Andersgläubig oder Atheist),
Konfessionszugehörigkeit (evangelisch oder katholisch) oder religiöse Überzeugungen der Eltern
spielt diesbezüglich überhaupt keine Rolle.

Praktisch gibt es allerdings eine Eingrenzung, und die hat schlicht mit der Gruppengröße zu tun:
Bisher ist nur eine Gruppe vorgesehen. Pro Gruppe können aber nur maximal zwölf Kinder teilnehmen.
Insofern gilt: Wenn die Gruppe voll ist, dann müssen Kinder interessierter Eltern warten, bis ein Platz frei wird.
Da die Gruppengröße begrenzt ist, wird erwartet, dass die angemeldeten Kinder regelmäßig teilnehmen.

Nun noch ein Wort zu Ort und Zeit der Kinderkatechese:
Für Anmeldungen wenden sie sich bitte an Pastor Claus-Carsten Möller
Im Falle dass sie unsicher sind oder Fragen haben, gilt die alte Regel: Nachfragen kostet nichts.

Wir – das Team der Kinderkatechese – haben jedenfalls viel Freude an der gemeinsamen Wanderschaft mit den Kindern in die Welt des Glaubens.